Werkzeug zum Nachschlagen

Alle nicht auswählbaren MicroPort CRM Geräte sind nicht MRT kompatibel.
Radiologie

MRI Workflow.

Schritt 1

Der Patient sucht den Kardiologen auf.

  • Der Kardiologe vergewissert sich, dass der Patient für eine MRT-Untersuchung geeignet ist und passt die Einstellungen des Geräts entsprechend an.

Schritt 2

Prüfen Sie das MRT Bestätigungsformular.

  • Bitten Sie den Patienten, Ihnen das MRT-Bestätigungsformular zur Verfügung zu stellen, das er von seinem Kardiologen erhalten hat. Bevor der Patient einer MRT unterzogen wird, müssen Sie sicherstellen, dass die in diesem Formular angegebenen, notwendigen Scanbedingungen erfüllt sind.

Wenn der Patient kein Formular bei sich hat, müssen Sie sich an den Kardiologen wenden und die Scanbedingungen überprüfen.

Bei Geräten, die im AutoMRI-Modus programmiert wurden, kehrt das Gerät 5 Minuten nach Verlassen des MRT-Scanners automatisch zu den ursprünglichen Einstellungen zurück. Das Gerät muss nicht neu programmiert werden, der Patient kann entlassen werden.

Schritt 3

Nachuntersuchung nach dem Scan.

  • Bei Geräten, die im manuellen MRT-Modus programmiert sind, bleibt das Gerät bis zum Ende des Überwachungszeitraums im asynchronen MRT-Stimulationsmodus und mit deaktivierten  Therapien (ATP + Schocks). Es wird empfohlen, den MRT-Modus kurz nach dem MRT-Scan manuell zu deaktivieren. In diesem Fall ist eine Nachuntersuchung des Patienten erforderlich.